Dienstag, 12.12.2017 22:31:22 CET
.

Stadt Kempen

Alte Schulstraße in Kempen

Die historische Altstadt von Kempen, umgeben von Burg und Stadtwall, dem Kuhtor und der Turmmühle, ist immer einen Besuch wert. Kleine Gassen mit alten Fachwerkhäusern, Fuß- gängerzonen mit hübsch dekorierten Geschäften und Galerien, sowie die gemütliche Straßencafes, bieten tagsüber genau das richtige Ambiente für einen schönen Stadtbummel.
Abends trifft man sich dann mit Freunden auf dem Buttermarkt, zum gemeinsamen Kinobesuch in den Kempener Lichtspielen, oder zum Essen in einem der guten Restaurants.

Der Buttermarkt ist immer auch Mittelpunkt vieler Kempener Feste und Märkte. Das muss man den Kempenern nämlich lassen - sie verstehen es tolle Events auszurichten. Schon im Frühjahr geht es los mit den Kempener Kunsttagen, da verwandeln Künstler die Innenstadt in eine große Galerie und präsentieren ihre Werke auf dem Markt, in Schaufenstern und öffentlichen Einrichtungen.

Impressionen aus Kempen

Kurze Zeit später läd Kempen zum Altstadtfest mit den Highlandgames ein.
Das heißt: Musik und Party auf dem Buttermarkt, Kunsthandwerk und Markt in der gesamten Innenstadt, Dudelsackmusik und „Highlander“, die auf der Burgwiese den klassischen, schottischen Fünfkampf austragen. Im Herbst kann man schließlich dem Scherenschleifer, dem Schmied, oder dem Glasbläser, anlässlich des historischen Handwerkermarkts, über die Schulter schauen. Weithin bekannt sind ebenfalls der große St. Martinsumzug, der Weihnachtsmarkt und das Kempener Musik Festival, welches jedes zweite Jahr stattfindet.

Mühle KempenSportler kommen in Kempen auch auf ihre Kosten. Sehr beliebt sind der „Altstadtlauf“ und das Radrennen „Rund um die Burg“. Sport- und Freizeitvergnügen findet man im Aqua-Sol Hallen- und Freibad , mit extra Solebereich und Sauna.



 

Weitere Bilder aus Kempen in der Bildergalerie



Autor: nic -- Samstag, 25. Mai 2013; 22:42:51 Uhr


.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler